Oktober

 

5.10.07

Heute wäre mein Paps 80 Jahre alt geworden. Auf Weiberfastnacht hat er sich "vom Acker gemacht", Karnevalslieder gesungen, einen letzten kurzen Spaziergang an die Straße unternommen. Und ist auf dem Rückweg unterm Walnussbaum tot hangwärts umgefallen.

Wenn mich jemand nach einem Vorbild fragen würde (warum tut das eigentlich nie jemand?), mir fiele niemand anders ein als er. Wenn ein Mensch auf dieser Welt wirklich "gut" war - nicht im bürgerlichen Sinne des Wortes, aber dafür um so mehr in meinem -, dann er. Wenn jemand ein guter Vater war, ein durch und durch lieber Mensch, dem keine Schwäche unbekannt und keine Sünde zu sündig war, dann dieser Hans Möbus. Wenn nicht er es verstanden hat, nichts zu versäumen auf diesem Planeten und dabei auch nicht ein Jota seiner Pflichten, wer denn dann?

Um den 15. Februar, seinen Todestag, herum ging mir der Faden flöten, wie es so schön heisst. Ansätze und Vorsätze zuhauf, aber kein Durchkommen über mehr als ein paar Tage. 37,7 Kilo hatte ich abgenommen, zehn mehr als ursprünglich geplant, 12,3 weniger als zwischenzeitlich durch Anhebung der Messlatte ins Visier genommen. Von da an gings dann stetig langsam bergauf. 9 meiner süßen herzigen Kilochen habe ich eingebüßt zwischen seinem Tod und seinem 80. Auf dein Wohl, Opa Hans! Das bist du mir wert.

Und dann ist da noch diese Homepage .... Mit der habe ich mich und mein Projekt gewaltig aus dem Fenster gehängt. Gäbe es sie nicht, wer weiss, ob ich den Faden so behende wieder aufnehmen würde? Aber ich kann sie weder so unvollendet stehen noch verschwinden lassen. Und ich wills zu Ende führen.

Zunächst wollte ich sie klammheimlich und für mich auf Vorrat weiter schreiben. Muss ja keiner sehen, was ich im vergangenen Jahr für einen Mist gebaut habe. Es ist zwar ein wenig peinlich, die neun Schmähkilos öffentlich zu präsentieren (wenigstens im Moment ist es das), und es wird auch manchen hämischen Zwischenruf hageln von denen, denen ich mit meiner ewigen Besserwisserei in der Vergangenheit aufs Gemüt gegangen bin ("Nabitteduhastesjadochnichtgeschafft" -"AlterBesserwisserbistaufdieSchnauzegefallengeschiehtdirrecht".

Aber was solls? Es ist halt so.

Und heute wird Opas 80. gefeiert. Morgen ist wieder ein Tag.