Februar

 

14.2.05

Im Wochendurchschnitt ist die Grenze von 110 kg unterschritten.

Zusammen mit dem zur Zeit überall verbreiteten Halskratzen und Husten nehme ich dies zum Anlass, einen kleinen Tupfer Judy Mazel in mein Programm einzubringen: Ich esse zwar keine Ananas zum Frühstück, da mich das saure Zeug, das hier verkauft wird, unweigerlich der Magenschleimhautentzündung zuführt, aber ich beginne jeden Tag mit einer „Pille“ namens Ultra Bromelain 1500. In diesem kleinen Ding sind die berühmten Verdauungsenzyme mehrerer ganzer Ananas enthalten.

Welche Wirkung diese besitzen, kann nachgelesen werden bei Judy Mazel, „Die Hollywood-Star-Diät“. Eine seinerzeit sehr erfolgreiche und wirklich faszinierende Diät, die – bei allen Erfolgen – leider zu oft dazu führt, dass diejenigen, die sie probiert haben, ihr Leben lang kein Obst mehr mögen. Aber wenn radikal nur ein paar Kilo purzeln sollen und die Jahreszeit frisches, reifes Obst bietet – ideal!

Mir steht der Sinn nicht nach Ananas und Kiwi, aber da die Enzyme auch vorzüglich bei Entzündungen aller Art wirken, nutze ich die Infektwelle zur vorbeugenden Einführung dieser Variante in meinem Tagesplan.


17.2.05

Mein Körper „bunkert“ im Moment ein wenig. Er scheint vor allem Wasser nicht ganz freiwillig herzugeben, was bei mir immer bedeutet, dass ich mit einem Infekt in Berührung gekommen bin und Körper und Infekterreger gemeinsam ihre Arbeit tun. Das ist nicht weiter schlimm, bremst nur etwas die Waage und ist der Grund dafür, dass ich mein Programm um ein paar Vitamine erweitere: morgens 1 Tablette Ultra II light (light deshalb, weil die Vitamin A + E-Mengen der europäischen Überdosierungsangstnorm angepasst wurden, hat nichts mit Kalorien zu tun), die alles enthält, was man sich an Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und manch anderem nur wünschen kann und 1 Kapsel Acerola, die enthält eingedickten Saft aus grünen Acerola-Kirschen. Diese Art von Vitamin C ist für den Körper sehr gut auszuwerten, und Vitamin C ist das einzige, was einem Infekt wirklich vorbeugt. Daher gehe ich hier bewusst in eine Überdosierung. Wenn der Infekt dann doch kommt, dann kommt er halt.