Essenszeiten

 

Essenszeiten

Meine Essenszeiten richten sich nach meinem Hunger.

Die meisten Diätvorschriften enthalten ein mehr oder weniger starres Zeitmuster für die Einnahme der Mahlzeiten. Das halte ich für falsch und richte meinen Hunger nicht nach der Uhr, sondern die Mahlzeiten nach meinem Hunger.

Manchmal tritt der Hunger schon eine Stunde nach einer Mahlzeit wieder auf – warum sich dann noch zwei oder drei Stunden quälen? An anderen Tagen habe ich um 8.00 gefrühstückt und erst um 16.00 Uhr wieder Hunger. Warum soll ich mir um 13.00 ein Mittagessen hineinwürgen?

Wenn der Körper Hunger signalisiert, braucht er Nahrung. Sagt er „Mann, bin ich voll“, dann ist Essen fehl am Platz.

Starre Pausen zwischen den Mahlzeiten – von vielen Theoretikern begrüßt als Zeiten erhöhter Verbrennung – und der damit oft verbundene Unterzucker signalisieren uns zu häufig den Mangel, den wir gerade aus unserem Kopf vertreiben wollen.