April

 

20.4.07

Manchmal denke ich, dass es einfach blöd ist, auf eine Äusserlichkeit wie das Gewicht einen derart grossen Wert zu legen. Dass ich nicht ganz richtig ticke, wenn ich einen Tag fröhlich beginne, sofern das Wiegeergebnis besser ist als erwartet, dass ich mir erstmal mein Granteln abschrauben muss, wenn es umgekehrt verläuft. Zeugt sicherlich nicht von besonders grossem Überdersachestehen.

Aber was solls. Es ist so und ich kanns nicht ändern. Mir einzureden, die Figur wäre unwichtig und meine Stimmung dürfe durch sie nicht beeinträchtigt werden, das wäre nichts weiter als ein plumper Versuch, mich selbst zu betuppen. Würd eh nicht klappen.

Also, mir gehts dann am besten, wenn ich lecker, gesund und figurfreundlich durchs Leben schreite. Nicht zu ändern. Warum auch?